Wasserversorgung

Die Trinkwasservorräte sind auf der Filderhochebene äußerst gering. Einzelne Filder-Kommunen haben deshalb bereits im März 1904 den Zweckverband Filderwasserversorgung gegründet. Die ehemaligen Gemeinden Kemnat und Ruit traten im Dezember 1904 bzw. im Juni 1908 dem Zweckverband bei. Für beide Stadtteile beziehen die Stadtwerke Ostfildern das notwendige Trinkwasser, inzwischen Bodenseewasser, weiterhin von der Filderwasserversorgung. Für das übrige Stadtgebiet wird von weiteren Lieferanten (Stadtwerke Esslingen und EnBW) ebenfalls Bodenseewasser geliefert.

Dadurch erfolgt die Versorgung der Bevölkerung und der Betriebe von Ostfildern jetzt ausschließlich durch qualitativ hochwertiges Bodenseewasser. Das Trinkwasser wird von den Stadtwerken in die vier Stadtteile über ein ca. 120 km langes Ortsnetz und etwa 7.100 Hausanschlüsse an die Abnehmer verteilt. Insgesamt werden pro Jahr etwa 1,7  Mio. cbm Trinkwasser abgegeben.

 

Wasseranalyse

Das Wasser aus dem Bodensee liegt mit 1,6 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspr. ehemals 9 Grad deutsche Härte, Härtebereich 2) im mittleren Härtebereich des Wasch- und Reinigungsmittelgesetz und weist damit einen ausgewogenen Mineraliengehalt auf, der sowohl dem Trinkwassergenuss als auch der Nutzung im Haushalt entgegenkommt.

Dies ist ebenso bei dem pH-Wert, der bei 8,0 liegt. Zusätzlich ist der Nitratgehalt mit 4,2 mg/l niedrig und somit für die Zubereitung von Säuglingsnahrung gut geeignet. Andere Schadstoffe (Schwermetalle, Pestizide, Industriechemikalien, Arzneiwirkstoffe usw.) sind im Bodenseewasser - wenn überhaupt - nur in äußerst geringen Spuren enthalten.

Weitere Informationen zur Wassergüte und -qualität können auf den Seiten des Zweckverbandes Bodensee-Wasserversorgung abgerufen werden:  Link öffnet neues Fenster Trinkwasseranalyse der Bodensee-Wasserversorgung

 

Wasseranschlüsse

Für die Herstellung des Hausanschlusses ist bei den Stadtwerken Ostfildern ein schriftlicher Antrag zu stellen.  Die Herstellung des Hausanschlusses erfolgt gegen Kostenerstattung. Nähere Informationen zu den Haus- und Grundstücksanschlüssen erhalten Sie hier: Haus- und Grundstücksanschlüsse

Die Erneuerung, Unterhaltung und Überwachung des Rohrnetzes erfolgt durch die Außendienstmitarbeiter der Stadtwerke, die jederzeit dienstbereit sind. Hierzu ist eine Rufbereitschaft eingerichtet, die unter der Telefonnummer 0711 3404-445 erreichbar ist.

 

Neue Bezeichnungen für die Wasserhärtebereiche:                                                                                                                                     

Auswirkungen auf Waschmitteldosierung

Am 01.02.2007 hat der Deutsche Bundestag die Neufassung des Link öffnet neues FensterGesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (WRMG) beschlossen. Dieses legt neue Richtlinien zur Angabe der Härtebereiche des Trinkwassers fest.
Es gilt nun die folgende Einteilung in drei Härtebereiche:
weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat/Liter (entspricht 8,4° dH)
mittel: 1,5-2,5 Millimol Calciumcarbonat/Liter (entspricht 8,4-14°dH)
hart: mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat/Liter (entspricht über 14° dH)

Informationen

 

 

E-Beratung_Ostfildern

 

Regen2gesplittete Abwassergebühr